Die Befugnis, eine frühere Entscheidung über die Übertragung einiger Aufgaben und Verantwortlichkeiten rückgängig zu machen. Es wird ein Formular ausgefüllt, das einer früheren Vereinbarung oder Machtübertragung ausdrücklich ein Ende setzt. Dieses Formular wird in Anwesenheit einiger Zeugen und vorzugsweise vor einem Notar unterzeichnet. Daraufhin werden mehrere Exemplare angefertigt und den Unterzeichnern des vorherigen Abkommens übergeben. Damit sollen die Parteien über den Sinneswandel und die neue Absicht informiert werden. Die vorherige Vereinbarung tritt mit der Unterzeichnung und Datum des Widerrufs aus. Es gibt mehrere Gründe, aus denen dieses Abkommen widerrufen werden kann. Im Folgenden sind einige der häufigsten Gründe, warum ein Widerruf notwendig sein kann: Texas Power Of Attorney Widerruf Form ist ein rechtliches Dokument verwendet, um eine bestehende Vollmacht zu beenden. Wenn Sie ein früheres Leistungsbeleg ausgestellt haben, das nicht mehr für die Person gelten sollte, die Sie mit Ihrer Behörde bevollmächtigt haben, oder von weiteren Stellen geehrt werden sollte, müssen Sie diese Befugnis schriftlich offiziell kündigen. Dieser Papierkram sollte unabhängig davon ausgestellt werden, warum Sie die aktuelle Autorität beenden möchten, die vom Agenten verwendet wird. Beispielsweise ist das Szenario, in dem Sie einen POA benötigten, nicht mehr anwendbar, Ihr Agent handelt möglicherweise in einer Weise, die Sie betrifft, oder Sie haben eine andere qualifiziertere Person im Auge, um Ihr Agent zu sein.

In jedem Fall verwenden Sie dieses Dokument, um zu widerrufen und absolut sicherzustellen, dass Sie Ihrem Agenten den Widerruf zur Verfügung stellen, so dass es keine Frage ist, dass er oder sie nicht mehr Ihre Zustimmung hat, mit Ihrer Autorität zu handeln. Sie müssen auch andere informieren, die sich möglicherweise auf das zuvor ausgestellte POA verlassen haben, da diejenigen, die nicht wissen, dass die POA widerrufen wurde, möglicherweise nicht dafür haftbar sind, weiterhin im Rahmen dieses PoA zu handeln. Ausschluss oder vorzeitiges Erlegen des WiderrufsrechtsDas Widerrufsrecht gilt nicht für Verträge über die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Entscheidung oder Bestimmung durch den Verbraucher entscheidend ist oder die eindeutig den persönlichen Bedürfnissen der Verbraucher zugeschnitten ist. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir erst nach ihrer ausdrücklichen Einwilligung mit der Vertragsabwicklung begonnen und gleichzeitig Ihr Wissen bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht zu Beginn der Vertragserfüllung haben.